Digital Life
11.09.2015

Siri lernt mit iOS 9.1 Stimme des Besitzers kennen

Die digitale Apple-Assistentin Siri kann ab dem neuen Mobil-Betriebssystem iOS 9.1 angeblich die Stimmen unterschiedlicher Personen unterscheiden.

Wie MacRumors berichtet, haben einige Beta-Tester des neuen iOS 9.1 einen Set-up-Prozess entdeckt, bei dem Siri die Stimme des Gerätebesitzers kennenlernen soll. Indem man "Hey Siri" ins Mikrofon spricht, soll Siri die Frequenzmuster des Nutzers erhalten.

Die Identifizierung des Gerätebesitzers soll bei der Bedienung der "Hey Siri"-Funktion helfen. Aktiviert man diese, so kann man die digitale Apple-Assistentin jederzeit ansprechen, ohne zuvor einen Knopf drücken zu müssen. Das Mikrofon des Mobilgeräts lauscht dabei konstant nach den beiden Worten.

MacRumors vergleicht die Lernbereitschaft von Siri mit Apples Fingerprint-Scan-Funktion Touch ID. Wird diese öfter verwendet, so gelingt die Identifikation eines Nutzers mit der Zeit schneller. Ähnliches könnte künftig auch bei Siri der Fall sein.