Digital Life
18.10.2018

So hat RAF Camora 13 Songs in die Top 14 der Charts gebracht

Weil der österreichische Musiker RAF Camora derzeit die Austria Top 40 sprengt, werden die Zähl-Regeln geändert.

Was sich derzeit in den österreichischen Charts abspielt, erinnert an ein ähnliches Phänomen vor rund einem Jahr in Großbritannien: Damals hat der Singer-Songwriter Ed Sheeran 14 der ersten 15 Plätze erobert. Den Rekord haben der österreichische Hip-Hop-Star RAF Camora gemeinsam mit seinem deutschen Kollege Bonez MC somit knapp verpasst: In der heimischen Hitparade finden sich aktuell „nur“ 13 Songs des neuen Albums „Palmen aus Plastik 2“ unter den ersten 14. Einen Strich durch die Rechnung machen ihnen nur Dynaro und Gigi D’Agostino mit dem Hit „In My Mind“.

Diese Sensation lässt sich mit dem aktuellen Zählsystem der Charts erklären: Während früher der Verkauf von Single-CDs und später auch Downloads eingerechnet wurden, spielen heute Streamingdienste die größte Rolle. Wie der ORF berichtet, sorgt zwar ein Schlüssel von 100:1 dafür, dass nicht jeder Klick genauso viel zählt wie ein Kauf oder Download. Trotzdem: Die Masse macht’s. Auch wenn man sich alle Songs des neuen RAF Camora Albums nur im Schnelldurchlauf durchhört, beschert man jedem davon einen Streaming-Punkt.

Charts bekommen neue Regeln

Die Hitparade lebt von der Vielfalt, deswegen wird es nun eine Regeländerung geben, kündigt Andy Zahradnik an, der die Charts im Auftrag des Verbandes der österreichischen Musikwirtschaft und des ORF erstellt. Künftig können deswegen maximal die besten drei Songs eines Albums in die Wertung kommen.

Übrigens: Auch diese Woche werden nicht alle 14 RAF Camora Songs hintereinander im Radio erklingen. Ö3 hat sich dazu entschieden, eine Spezialsendung zu den größten Ausreißern der Hitparade auszustrahlen.