Digital Life
04.09.2017

So stellt sich Jaguar die Zukunft des Lenkrades vor

Jaguar Land Rover präsentieren die Studie Sayer, ein futuristisches Lenkrad mit Sprachsteuerung und künstlicher Intelligenz, das über Autobesitz erhaben ist.

Ein Lenkrad könnte in Zukunft das einzige Teil eines Autos sein, das man besitzt - so lautet die Vision des britischen Autoherstellers Jaguar Land Rover für das Lenkrad. Während es bei vielen anderen Konzepten zur Zukunft des Autos gar nicht mehr vorkommt, soll das Lenkrad bei Jaguar eine zentrale Rolle übernehmen. Mit künstlicher Intelligenz und Sprachsteuerung ausgestattet, soll es die Mobilitätsbedürfnisse seines Besitzers unterstützen, selbst als stationäres Accessoire im Smart Home.

"Stellen Sie sich eine Zukunft mit autonomen, vernetzten und elektrischen Autos vor, wo sie kein einziges Fahrzeug besitzen, aber dafür das Fahrzeug Ihrer Wahl herbeirufen, wo und wann immer Sie es benötigen", schreibt Jaguar über sein Lenkrad namens " Sayer". "Sie müssen morgen früh zu einem Meeting zwei Stunden weit weg von Daheim? Erzählen Sie das einfach Sayer in Ihrem Wohnzimmer und es wird sich darum kümmern, wann Sie aufstehen müssen, wann ein Auto selbstständig bei Ihrer Haustür ankommt und welche Abschnitte der Strecke Sie gerne selber fahren würden."

Wie Engadget berichtet, wird Sayer (benannt nach Designer Malcon Sayer) mit ziemlicher Sicherheit niemals in Produktion gehen. Stattdessen soll es Ingenieuren einen Denkanstoß liefern. Präsentiert wurde das Lenkrad auf der Einweihungsfeier des St. Martins College für Kunst, Design und Technologie in London.