© http://toys.usvsth3m.com/realistic-facebook-privacy-simulator/

Facebook
10/17/2013

Spiel macht sich über Privatsphäre-Einstellungen lustig

Mit dem „Facebook Security Simulator“ gibt es jetzt ein Mini-Game, mit dem man Facebook-Privatsphäre-Einstellungen simulieren kann.

Das Mini-Game, welches von der UK-Website Us v. Th3m veröffentlicht wurde, ist auf eine traurig-lustige Art und Weise sehr zutreffend, was die Kompliziertheit der Privatsphäre-Einstellungen beim sozialen Netzwerk betrifft. So hat Facebook erst vergangene Woche seine Privatsphäre-Einstellungen zum wiederholten Male geändert. Jene Funktion, die es seinen Nutzern bisher erlaubte, das eigene Profil vor Suchanfragen zu verstecken, gibt es seither nicht mehr. Den Überblick über all diese ständigen Neuerungen zu bewahren, ist für viele User nervenaufreibend.

Mit dem „Facebook Security Simulator“ müssen User binnen 20 Sekunden ihre Einstellungen dahingehend überprüfen, ob diese ihre eigene Privatsphäre schützen. Die Auswahlmöglichkeiten sind pure Satire. So sollte man den Button „Lobt Jesus“ nicht automatisch aktivieren, oder aber nicht ankreuzen, immer darüber informiert werden zu wollen, wenn die eigenen Eltern gerade Sex haben, oder aber den wahren Level seines Alkoholspiegels anzeigen. Wer die Einstellungen nicht erfolgreich binnen kürzester Zeit tätigt, sieht einen tanzenden Mark Zuckerberg im Frauenkörper vor sich.