Digital Life
26.08.2013

Störungen bei Instagram, Airbnb und Vine

Ein technisches Problem bei Amazons Cloud-Dienst AWS hat am Wochenende für Störungen bei beliebten Webdiensten gesorgt. Die Störung, ein „teilweiser Ausfall eines Netzwerk-Gerätes" soll mittlerweile behoben sein.

Am Sonntag gab es bei einigen Online-Diensten lange Wartezeiten oder einen Komplettausfall. Schuld daran war eine technische Störung bei Amazons Cloud-Dienst AWS, der sich auf Dienste wie Instagram, Airbnb, Vine und Netflix auswirkte.

Die Ursache war eine Störung in Amazons Rechenzentrum im Norden von Virginia. Laut Amazon war ein „teilweiser Ausfall eines Netzwerk-Geräts" schuld daran. Datenbanken als auch den Code der die Kern-Computer kontrolliert, waren betroffen. Der Fehler soll behoben sein, eine genaue Erklärung des Defekts oder wie das Netzwerk-Gerät teilweise ausfallen konnte, ohne das ein Backup-Gerät aktiv wurde, hat Amazon nicht genannt.

Amazons Cloud-Dienst AWS ist bereits mehrmals teilweise ausgefallen. Im Vorjahr sorgte ein Stromausfall, ebenfalls in einem Rechenzentrum in Virginia, zu Ausfällen bei bekannten Webdiensten. Auch ein Rechenzentrum in Europa war schon einmal aufgrund eines Stromausfalls lahm gelegt.

Mehr zum Thema

  • Instagram, Pinterest nach Amazon-Ausfall down
  • “Wenn Amazon offline geht, gehen wir mit”
  • Schaltsekunde sorgt für Server-Ausfälle
  • Sicherheitslücke in Amazons Cloud entdeckt