Digital Life
13.01.2014

Streaming-Dienst Netflix gewinnt Golden Globe

Das US-Streamingportal Netflix wurde bei den Golden Globe Awards für drei selbstproduzierte Serien nominiert. “House of Cards”-Darstellerin Robin Wright gewann.

Bei den Golden Globe Awards, der neben den Academy Awards bedeutendsten Preisverleihung für Kino- und TV-Produktionen, zeigte das US-Streamingportal Netflix, dass es mit großen Hollywood-Studios und Kabel-TV-Sendern mithalten kann. Die drei selbst produzierten Serien “House of Cards”, “Arrested Development” und “Orange is the New Black” wurden insgesamt sechs Mal nominiert. Eine der Nominierungen setzte sich gegen die Konkurrenz durch. Schauspielerin Robin Wright wurde für ihre Rolle in der Polit-Drama-Serie “House of Cards” mit einem Golden Globe Award belohnt.

Die Auszeichnung ist der erste große Preis, die Netflix verbuchen kann. Während die Einen diese Tatsache als “signifikanten Triumph” bezeichnen, sehen die Anderen die Tatsache, dass nur eine von mehreren Nominierungen in einer tatsächlichen Prämierung mündete, eher als Misserfolg.