Computerspiel-Entwickler bei der Arbeit

© Aly Song

Games
09/18/2013

Subotron organisiert Besuch bei drei Wiener Game Studios

Im Zuge der Vortragsreihe Pro Games können Interessierte am Donnerstagabend die Wiener Game-Studios Ovos, Socialspiel und Cliffhanger in ihren Büros vor Ort besuchen.

von Benjamin Sterbenz

Anstatt eines Experten-Vortrags im Wiener Museumsquartier steht im Zuge der Subotron-Pro-Games-Reihe diesen Donnerstag eine Exkursion an. Das Programm sieht den Besuch von drei Wiener Game-Studios vor, um einen Blick hinter die Kulissen zu bekommen und die Praxis hautnah erleben. Auf einen langen Fußmarsch müssen sich Interessierte allerdings nicht einstellen. Die drei ausgewählten Entwickler sind im sechsten und siebten Bezirk angesiedelt und nur wenige Minuten voneinander entfernt.

Erste Station: Cliffhanger

Vom Treffpunkt im MuseumsQuartier beim Subotron Shop geht es um 18 Uhr los. Die erste Station, das Spielestudio Cliffhanger Productions, wird um 18:15 erreicht. Dort begrüßt Michael Paeck und sein 36-köpfiges Team die Besucher und wird Einblick in den Arbeitsalltag geben. Im Fokus wird vor allem das neue Cross-Plattform Spiel "Ærena" stehen. Dabei handelt es sich um einen Ableger des Shadowrun Codes, das nächste Woche bei Steam Early Release startet. Abseits davon wird natürlich auch Shadowrun Online sowie Jagged Alliance Online, das 2012 den Deutschen Entwicklerpreis als besten Browsergame gewonnen hat, besprochen. Nach einer Stunde, um 19:15, endet der Besuch bei Cliffhanger.

Zweite Station: Ovos

Die zweite Station des Abends bildet das Wiener Studio Ovos, das für seine Lern- und Serious-Games bekannt ist. Zwischen 19:30 und 20:30 beantwortet das Team alle Fragen zu Spielen wie Ludwig, das schon viele Preise – darunter auch den letztjährigen futurezone Award – gewinnen konnte. In den vergangenen Monaten wurden unter anderem Spiele für die Nationalbank, die OMV und das Goethe Institut veröffentlicht. Erst diese Woche ging ein neues Game zu sexueller Aufklärung mit dem Namen SpermEx für iOS und Android online. Im Zuge des Besuchs kann man mit den Entwicklern diskutieren, was bei Lernspielen zu beachten ist und wie sie sich von anderen Games unterscheiden.

Dritte Station: SocialSpiel

Um 20:45 Uhr wird die letzte Station der Exkursion angesteuert. Vom siebten wird in den sechsten Bezirk gewechselt, wo dann der Abend bei SocialSpiel, dem auf Browser- und Mobile-Games spezialisierten Studio, ausklingt. Die Besucher können dort mit dem neunköpfigen Team diskutieren und den neuen Chef, Michael Borras, kennenlernen. Das Team will den Besuchern den Entwicklungsprozess des Browserspiels Asterix & Friends näher erläutern und Einblicke in den Arbeitsalltag in den verschiedenen Bereichen der Entwicklung bieten. Zudem wird es, so Entwicklerin Barbara Fux gegenüber der futurezone, ein Gewinnspiel geben.

Die Subotron-Veranstaltung „Bildungs-Tour in Wiener Game-Developer-Studios“ beginnt Donnerstag, den 19.9., um 18.00 Uhr im Wiener Museumsquartier. Die Teilnahme an der Exkursion, die von der WKW gefördert wird, ist kostenlos. Der Veranstalter bittet jedoch um Anmeldung unter anmeldung@subotron.com

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.