Digital Life
30.11.2016

Tausende Logins für Pornoseite xHamster aufgetaucht

Nutzernamen, E-Mail-Adressen und Passwörter der populären Pornoseite werden auf einem einschlägigen Portal zum Download angeboten.

Auf der kostenpflichtigen Webseite LeakBase sind 380.000 Login-Daten für die Pornoseite xHamster aufgetaucht. Das berichtet Vice Motherboard. Demnach sind neben den Nutzernamen und E-Mail-Adressen auch Passwörter enthalten. Jene sind zwar verschlüsselt, allerdings nur schwach und darum mit entsprechenden Kenntnissen sehr leicht auslesbar. Ein xHamster-Sprecher streitet letzteres in einem Statement gegenüber Motherboard ab.

Zu den entwendeten E-Mail-Adressen zählen auch solche, die Mitarbeitern der US-Army und anderen US- und britischen Regierungseinrichtungen zuzuordnen sind. Laut Stichproben von Motherboard sind die angegeben E-Mail-Adressen auch tatsächlich bei xHamster registriert, was darauf hindeutet, dass die Login-Daten tatsächlich korrekt sind.

xHamster-Nutzern wird aus diesem Grund empfohlen, ihr Passwort dringend zu ändern. Falls die gleiche Kombination aus Nutzernamen bzw. E-Mail-Adresse und Passwort auch auf anderen Seiten verwendet wird, sollten die betroffenen Nutzer ihr Passwort auch dort aktualisieren.