Digital-Life
26.08.2013

Teilweiser Internet-Ausfall in China

Einer der wichtigsten DNS-Server Chinas wurde am Sonntag von starken DDoS-Attacken in die Knie gezwungen. Für mehrere Stunden waren .cn-Domains kaum oder gar nicht erreichbar. Über die Angreifer ist derzeit noch nichts bekannt.

China verzeichnete am Wochenende laut dem Wall Street Journal schwere DDoS-Attacken, die dazu führten, dass zeitweise Domains mit der nationalen Top Level Domain .cn nicht erreichbar waren. Die Angriffe starteten am Sonntag um 2 Uhr morgens lokaler Zeit und wurden um 4 Uhr weiter verstärkt, sodass die DNS-Server des China Internet Network Information Center für zwei bis vier Stunden nicht erreichbar waren.

Mittlerweile konnte die Lücke gestopft werden, die Angriffe wurden offenbar eingestellt. Über die Angreifer ist nichts bekannt, sie haben jedoch ihr Ziel erreicht. Der Hosting-Anbieter Cloudflare verzeichnete einen Rückgang von 32 Prozent auf die Webseiten seiner chinesischen Kunden.

Mehr zum Thema

  • China: Ego-Shooter zur Erziehung der Jugend
  • Tim Cook wirbt bei China Mobile für das iPhone
  • TV-Hersteller Loewe findet Partner in China