Digital Life
30.10.2018

Tesla listet Auto-Teile in einem Katalog auf

Der Onlinekatalog zeigt auch, wie die einzelnen Teile eines Tesla zusammengesetzt werden.

Generell ist es für Privatpersonen nicht möglich, einen Tesla auf eigene Faust zu reparieren – denn das Unternehmen gab bisher weder Anleitungen noch Ersatzteile an die Öffentlichkeit. Doch das ändert sich nun zumindest ein wenig, wie es von engadget in einem aktuellen Artikel heißt: Demnach hat Tesla nun einen Ersatzteil-Katalog veröffentlicht, der unter diesem Link abrufbar ist und Teile für das Model S, das Model X, das Model 3 und den Roadster enthält. Es wird sogar grafisch dargestellt, wie die jeweiligen Teile zusammenpassen.

Hobby-Mechaniker sollten jedoch nicht zu früh frohlocken. Denn eine Bestellung und Preisauskunft für die einzelnen Teile kann nur im direkten Kontakt mit Tesla durchgeführt werden, und einige Ersatzteile sind explizit nur für die Anwendung durch Profis gedacht.

Laut dem Artikel dürfte Tesla mit der Aktion auf das politische Umfeld reagieren. In vielen US-Bundesstaaten wurde ein „Right to Repair“-Gesetz verabschiedet, laut dem es Endkunden ermöglicht werden muss, ihre Geräte selber zu reparieren.