Digital Life
23.01.2019

Tesla nimmt bald Parkschäden, Einbrecher und Vandalen auf Video auf

Elon Musk kündigt einen Wach-Modus als Sicherheitsfeature für Tesla-Autos an.

Der Tesla-CEO versprach in einem Tweet, dass es für das Model 3 bald einen Wach-Modus geben wird, der Besitzer Videos ihrer Fahrzeuge im Ruhezustand aufnehmen lässt. Damit sollen Vandalen und Einbrecher aufgezeichnet werden. Ein User hatte zuvor ein Foto gepostet, auf dem eine Beule in einem Tesla zu sehen war. Er forderte eine 360-Grad-Dashcam.

Musk kündigte daraufhin den Wach-Modus für alle Tesla-Autos mit erweitertem Autopilot an. Das betrifft alle Teslas mit Autopilot 2.5 Hardware. Wie genau die Aufnahme erfolgt und ob die Kamera dabei die ganze Zeit läuft, oder nur dann aktiv wird, wenn jemand am Auto ankommt, ist unklar.

Für Fahrzeuge mit der Autopilot 2.5 Hardware gibt es seit dem Oktober-Update bereits eine 360-Grad-Kamera, wie Engadget berichtet. Das Feature nimmt zehn Minuten Material auf, die man via USB-Anschluss auf einer externen Festplatte gespeichert werden können. Man kann damit auch Bilder von allen acht Kameras aufnehmen, um einen Rundum-Eindruck zu erlangen.