Digital Life
06.09.2018

US-Golfplatz verpflegt Spieler mit Drohnen

Der "King's Walk Golf Course" in North Dakota bringt seinen Spielern Essen und Getränke per Drohne ans Grün.

Die Firmen "Flytrex" und "EASE drones" haben eine Kooperation mit dem Golfplatz "King's Walk" im US-Bundesstaat North Dakota abgeschlossen. Dort können Spieler sich jetzt mitten in ihrer Runde Essen und Getränke per Drohne liefern lassen, wie engadget berichtet. Für eine zusätzliche Gebühr von drei US-Dollar (rund 2,6 Euro) pro Bestellung fliegen die Drohnen die Verpflegung direkt zu den Spielern.

Die Bestellung wird per Smartphone-App aufgegeben, der Spieler muss zudem einen der vorgesehenen Landeplätze in seiner Nähe auswählen. Das ist derzeit einmalig unter den US-Golfplätzen. Laut den Betreibern ist die Lieferung per Drohne schneller als das Aussenden eines Mitarbeiters mit einem Golfcart.

Der Drohneneinsatz ist legal. Die Fluggeräte befinden sich auf dem Golfplatz immer in Sichtweite von Technikern und fliegen nicht über Menschen auf dem Platz hinweg. Der Service steht Golfspielern seit Mittwoch zur Verfügung. Wie viele Personen das Angebot bereits in Anspruch genommen haben, ist nicht bekannt.