Digital Life
08.10.2010

USA: Neue Yahoo-Suche soll Bing Paroli bieten

Yahoo verändert die Oberfläche seiner Suchmaschine grundlegend. Damit will das Unternehmen gegenüber dem Microsoft-Suchprogramm Bing auch weiterhin attraktiv bleiben.

Die neue Suche bei Yahoo soll mehr Informationen auf eine Seite bringen. Damit diese daraufhin nicht überladen wirkt, baut Yahoo ein System aus vertikalen Tabellenreitern ein. Informationen zu verschiedenen Themen werden dann, aufgeteilt in verschiedene Kategorien, untereinander in die Reiter eingeordnet. Dadurch soll weiterführende Information direkt abrufbar sein. Eine erneute Suchanfragen in Kategorien wie Bilder oder Video ist somit nicht mehr nötig.

Mit diesem Schritt möchte Yahoo sein Suchprogramm attraktiver gestalten, und sich somit von Bing abheben. Seit August läuft ein Teil der Suchanfragen von Yahoo über das Suchprogramm von Microsoft. Bis Ende des Jahres sollen alle Suchanfragen in den USA und Kanada an Bing ausgelagert werden. Yahoo möchte nun die Auswahl der Treffer logischer anlegen und mehr Informationen auf einen Blick anbieten, um somit eine Abwanderung von Kunden an Bing zu verhindern.

Neben der alleinigen Informationsbeschaffung bietet das Programm auch direkte Verlinkungen zu anderen Medien an. So werden z.B. Bilder, Filme oder eine Auswahl an Twitter-Beiträgen über das jeweilige Thema in jeweils einem bestimmten Reiter eingeordnet. Insgesamt werden 5 Reiter für die Suche bereitgestellt.

In den USA wird das neue Update bereits dieses Jahr eingeführt. Im Laufe des kommenden Jahres soll die Neuerung auch in Deutschland und Österreich zur Verfügung stehen.

( Nardo Vogt)