Digital Life 21.04.2017

Verkehr im LTE-Netz wird zähflüssiger

© Bild: dpa/Carsten Rehder

Das 4G-Netz füllt sich zusehends, die Zahl der SIM-Karten und der Datenverbrauch steigen. Dadurch nimmt die Geschwindigkeit für Nutzer ab.

"Es gibt immer mehr 4G-SIM-Karten, der Datenverbrauch nimmt exponentiell zu und die Downloadgeschwindigkeit nimmt leicht ab", rechnet Johannes Gungl, Geschäftsführer der Telekommunikations-Regulierungsbehörde RTR, zum 3. Quartal 2016 vor.

In diesem Zeitraum waren österreichweit knapp 14 Millionen genutzte SIM-Karten im Umlauf. Das ist ein Zuwachs von drei Prozent im Vergleich zum 2. Quartal 2016. Die Anzahl der genutzten 4G-Karten stieg zeitgleich um 41 Prozent auf 5,62 Millionen, so die Regulierungsbehörde am Freitag in einer Aussendung.

( Agenturen ) Erstellt am 21.04.2017