© Ocean Rafting

Australien

Verlorene Kamera überstand ein Jahr unter Wasser

Ein Paar aus Basel hat nach einem Medienbericht seine vor einem Jahr in Australien verlorene Kamera zurückbekommen. Es seien darauf noch alle Fotos vorhanden, erzählte der Besitzer einer australischen Tauchschule am Dienstag.

Zehn Dollar retten Kamera

Die beiden Urlauber - deren Namen mit Nick Ford (25) und Maja Tokic angegeben wurden - verloren die Kamera den Angaben zufolge vor einem Jahr bei einem Schnorchelausflug an den Whitsunday-Inseln am Barrier Reef. Sie sei in einem wasserdichten Sackerl gewesen und hing vermutlich monatelang in einer Mangrove, ehe ein Fischer sie gefunden und bei der Tauchschule abgegeben habe.

"Nick hat mich heute Morgen angerufen und war völlig baff", berichtete Nathan Fleming, der Manager der Tauchschule. "Er konnte es kaum glauben." Fleming hatte ein Foto von der Kamera auf seiner Webseite veröffentlicht. Ein Freund von Ford sah das Foto, erkannte Ford darauf und benachrichtigte ihn, wie Ford dem Sender ABC berichtete. "Die zehn Dollar für das wasserdichte Sackerl waren die beste Investition meines Lebens", wurde er zitiert.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!