Digital Life
26.06.2017

Video: Air-Asia-Flugzeug "wackelte wie Waschmaschine"

Ein Airbus A330 der Air Asia musste umkehren, weil das ganze Flugzeug zu Rütteln begann wie eine Waschmaschine. Auf YouTube und Instagram sind mehrere Videos aufgetaucht.

Ohrenbetäubender Lärm und starkes Ruckeln: Wegen Triebwerksproblemen ist eine Maschine der Fluglinie Air Asia auf dem Weg nach Kuala Lumpur umgekehrt und ins autralische Perth zurück geflogen. Das Flugzeug sei am Sonntag sicher gelandet, sagte ein Sprecher des Airports. Es habe keine Verletzten gegeben.

An Bord waren nach Angaben des australischen Rundfunksenders ABC 359 Menschen. Die Maschine sei etwa 90 Minuten in der Luft gewesen, als der Pilot die Kehrtwende einleitete. Grund dafür war nach Angaben der Fluglinie ein „technisches Problem“. So könnte ein Teil der Turbine abgebrochen sein, wodurch diese womöglich zu Ruckeln begann.

Videos online aufgetaucht

Eine Passagierin sagte ABC, der Kapitän habe von Triebwerksproblemen gesprochen. „Ich hoffe, dass ihr alle betet, ich selbst bete auch“, zitiert sie den Pilot. Die Durchsage ist auch in mehreren Videos zu hören, die auf YouTube und Instagram gepostet wurden. „Unser Überleben hängt auch von ihrer Bereitschaft, mit uns zu kooperieren, ab“, so der hörbar unruhige Pilot.

Die in den sozialen Netzwerken verbreiteten Videos zeigen, dass die Maschine während des Flugs stark dröhnte und vibrierte. Ein Fluggast hielt sich offenbar aus Angst ein Kissen vor die Augen. „Es war sprichwörtlich so, als ob du auf einer Waschmaschine sitzt“, sagte ein weiterer Passagier dem Radiosender.

Fragwürdige Rückkehr

Für Aufregung sorgt auch das Vorgehen der Fluglinie. Eigentlich hätte der Airbus A330-300 im 370 Kilometer entfernten Learmonth landen müssen, da dessen Flughafen am nächsten war. Doch stattdessen kehrte man um und flog knapp 720 Kilometer nach Perth zurück. Ein hohes Risiko, über das offenbar auch die Küstenwache benachrichtigt wurde, die sich auf eine mögliche Notlandung im Wasser vorbereitete.