Digital Life
14.09.2018

Video: Echter Flammenwerfer gegen Elon Musks Not-A-Flamethrower

So schlägt sich das Gerät der Boring Company gegen einen militärischen Flammenwerfer.

Elon Musks Not-A-Flamethrower sorgte in den vergangenen Monaten für einige Schlagzeilen. So bekam etwa ein YouTuber in Großbritannien Besuch von der Polizei, weil er Bilder von sich mit dem Flammenwerfer postete. Verkauft wird das Gerät von Musks Boring Company um 600 Dollar.

Todd DeGidio von DriveTanks.com wollte herausfinden, wie sich der Nicht-Flammenwerfer gegen richtige Flammenwerfer schlägt. Die spektakulären Ergebnisse hat er in einem YouTube-Video veröffentlicht.

Er vergleicht Musks Flammenwerfer mit dem Modell M9, das ab den 1960er Jahren vom US-Militär genutzt wurde, unter anderem auch während des Vietnam-Kriegs. Der zweite Rivale in dem Video ist der in den USA angebotene XM42, der um 700 US-Dollar verkauft wird.

In den Versuchen wurde recht schnell klar, dass Musks Flammenwerfer dem Vergleich nicht standhält. Während die militärische Variante die beiden anderen erwartbar in den Schatten stellt, erzielt auch der XM42 kein schlechtes Ergebnis. DeGidio vergleicht den XM42 mit einem Eispickel, während der M9 eher eine Abrissbirne sei. Der Not-A-Flamethrower hält keinem Vergleich stand, sondern wird lediglich seinem Namen gerecht.