Digital Life
17.07.2018

Video: iPhone filmt Sturz aus 130 Meter Höhe und überlebt

Eine iPhone-Nutzerin wollte ihre Fahrt auf dem weltgrößten Kettenkarussell aufnehmen, dabei rutschte ihr das Smartphone aus der Hand.

Cansel Yildirim hatte ziemlich großes Glück. Sie nahm ihr iPhone 7 für Amateuraufnahmen mit in den Freizeitpark Magical Midway Thrill Park in Orlando, Florida, auf das größte Kettenkarussell der Welt. Nachdem die Frau sich selbst ganz in Ruhe ganze 30 Sekunden lang filmte, ist es dann passiert: Ihr Smartphone glitt ihr aus den Händen und fiel aus über 130 Metern auf den Boden.

Als Cansel ihre Fahrt beendete, fand sie ihr Handy mit nur wenigen Kratzern wieder, und das, obwohl sie nicht einmal eine Schutzhülle benutzt hatte. Gegenüber dem lokalen Nachrichtensender Orlando News entgegnete sie: " Es ist ein wahres Wunder, dass nichts mit meinen iPhone passierte. Es ist nichts gebrochen oder zersplittert."

Betreiber warnen vor Handy-Mitnahme

Doch nur weil bei Cansel mit einem Schrecken davon kam, gilt das nicht für jeden. Die Betreiber des amerikanischen Freizeitparks in Orlando warnen ihre Kunden explizit vor der Mitnahme von Handys auf ihre Fahrgeräte. Vielleicht solltet ihr daher bei eurem nächsten Besuch in einem Freizeitpark lieber auf ein paar Aufnahmen mit eurem Mobiltelefon verzichten. Denn manchmal reicht auch ein Sturz aus kleiner Höhe und euer Smartphone geht kaputt.