Digital Life
30.01.2019

Video zeigt jeden Flug von Elon Musks Privatjet

Der Tesla-CEO hat im vergangenen Jahr rund 240.000 Kilometer per Privatjet zurückgelegt.

Als CEO für SpaceX, Tesla und der Boring Company ist es verständlich, dass Elon Musk viel reist. Die Washington Post hat jede einzelne Flugreise von Musk zusammengezählt und festgestellt, dass er Jahr 2018 rund 241.401 Kilometer (150.000 Flugmeilen) per Flugzeug zurückgelegt hat.

Insgesamt sollen auf die Kappe von Musks Privatjet im vergangenen Jahr 250 Flüge gehen. Ob der Tesla-CEO jedes Mal an Bord war, ist allerdings unklar. Das Privatflugzeug von Amazon-Chef Jeff Bezos soll hingegen nur 150 Mal geflogen sein.

Luxus-Flugzeug für Musk

Musk bestreitet seine Flüge nicht etwa mit herkömmlichen Airlinern sondern mit einem luxuriösen Privatjet. Der Tesla-CEO nutzt dafür einen Gulfstream G650ER im Wert von rund 70 Millionen Dollar. Der Privatjet zeichnet sich durch seine hohe Fluggeschwindigkeit und seine großen Reichweiten aus.

Kritik an vielen Flugreisen

Für jemanden, der sich das Reduzieren von CO2-Emissionen auf die Fahnen geschrieben, sind das recht viele Flugreisen. Vor allem die zahlreichen 20-Meilen-Flüge zwischen verschiedenen Flughäfen in Los Angeles sorgen für Aufregung. Tesla erklärt, dass Musk seinen Jet nicht für diese kurzen Trips verwendet hat. Vielmehr soll dabei Musks Privatjet umgeparkt worden sein, um dem Tesla-CEO für die nächste Flugreise abzuholen.

Die Kosten, die aus den zahlreichen Privatjetflügen entstehen, sollen hauptsächlich von Tesla bezahlt worden sein. Insgesamt sollen dem Unternehmen daraus Kosten in der Höhe von 700.000 Dollar entstanden sein. Im Vergleich: Die Privatjetreisen von Apple-CEO Tim Cook kosteten dem iPhone-Hersteller im vergangenen Jahr rund 93.000 Dollar.