Drohnenabstürze sollten eigentlich durch Notfallprogramme und redundante Bordsysteme verhindert werden, dennoch kommt es immer wieder dazu

© REUTERS/FRANCOIS LENOIR

Luftfahrt
11/07/2017

Video: Zuckerl verteilende Drohne stürzt in Menschenmenge

In Japan ist eine Drohne, die Süßigkeiten verteilen sollte, über einer Menschenmenge abgestürzt. Sechs Menschen, darunter Kinder, wurden verletzt.

Während einer Roboter-Show in einem Park in der japanischen Stadt Ogaki ist eine vier Kilogramm schwere Drohne über einer rund 600-köpfigen Menschenmenge abgestürzt. Das 85 Zentimeter breite Multirotor-Fluggerät sollte eigentlich eingesetzt werden, um Süßigkeiten zu verstreuen. Wie auf einem Video zu sehen ist, kam die Drohne ins Schwanken und stürzte mit drehenden Rotoren ab.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

Sechs Menschen wurden von Teilen der Drohne getroffen, darunter auch Kinder, wie Japan Today berichtet. Der Drohnenpilot wird nun von der Polizei zu dem Unfall befragt. Laut seinen Aussagen besaß er eine Genehmigung des Verkehrsministeriums, um die Drohne bei der Veranstaltung einzusetzen. Wodurch es zu dem Absturz gekommen ist, ist unklar. Laut Mashable könnte ein Windstoß die Ursache gewesen sein.

einen Twitter Post Platzhalter.

Wir würden hier gerne einen Twitter Post zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Twitter zu.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.