Digital Life 14.06.2018

Videodatenbank für ZeitzeugInnen-Interviews in Wien vorgestellt

© Bild: Audiovisuelles Archiv/Screenshot

Erste Republik bis heute: Das Audiovisuelle Archiv sammelt und präsentiert Videointerviews mit Zeitzeuginnen.

Im Gedenkjahr 2018 stellt das Audiovisuelle Archiv auf der Webseite audiovisuellesarchiv.org eine kostenlos nutzbare Videodatenbank mit Interviews von Zeitzeuginnen zur Verfügung, die beispielsweise den Anschluss an Hitler-Deutschland selbst miterlebt haben. Die Videos können dabei nach Stichworten durchsucht werden, die Nutzer können so schnell die relevanten Passagen eines Gesprächs finden.

Das Projekt wird unterstützt von der Wirtschaftsagentur Wien, dem Bundeskanzleramt und der Österreichischen Hochschülerschaft der Universität Wien. Am Donnerstagabend wurde die Videodatenbank in der Aula am Campus der Universität Wien offiziell vorgestellt. Die Datenbank wird in Zukunft nach und nach erweitert und soll als digitale Ressource für Bildung und Recherche dienen.

( futurezone ) Erstellt am 14.06.2018