Digital Life
03.04.2014

vKontakte-Gründer Pavel Durov verlässt Unternehmen

Grund sind Unstimmigkeiten mit den Kreml-nahen Besitzern des Online-Netzwerks. Kurz danach wurde bekannt, dass vKontakte von mehreren Musik-Labels verklagt wird.

Der Gründer von Russlands größten Online-Netzwerk vKontakte hat laut dem Guardian das Unternehmen in dieser Woche überraschend verlassen. Seine „Handlungsfreiheit“ als CEO sei zu sehr eingeschränkt, wie er selbst auf seiner VKontakte-Seite schreibt. Neben vKontakte steht Durov noch hinter der WhatsApp-Alternative Telegram.

Kurz darauf wurde bekannt, dass die Musiklabels Sony Music Russia, Universal Music Russia und Warner Musik UK unabhängige Klagen gegen das Online-Netzwerk eingereicht haben. Die Labels geben an, dass vKontakte große Sammlungen an unlizenzierter Musik enthalte und das Netzwerk dafür designt sei, Urheberrechtsverletzungen zu begehen. vKontakte wollte sich zu der Klage vorerst nicht äußern. Ob sie in irgendeiner Form im Zusammenhang mit dem Abgang von Pavel Durov steht, ist aus diesem Grund noch unklar.

vKontakte ist in Russland sowie in anderen Ländern des ehemaligen Ostblocks sehr populär. Alleine in Russland verzeichnet das Netzwerk über 100 Millionen Nutzer.