Digital Life
11.10.2018

Warum Instagram-User jeden Tag dasselbe Bild posten

Manche machen sich einen Spaß daraus, Tag für Tag exakt dasselbe Bild zu teilen. Einige machen es allerdings aus einer anderen Motivation heraus.

Wer jeden Tag seine Instagram-Timeline durchscrollt, wird feststellen, dass sich bei der Masse an Fotos zahlreiche Fotos ähneln und oft beinah identische Bilder geteilt werden. Manche Accounts posten nicht nur ähnliche Bilder, sondern exakt dasselbe Bild - und zwar jeden Tag.

Egal ob ein angeschnittenes Foto von Crocs-Schuhen, ein ausgeschnittenes Gesicht von Danny DeVito, ein Bild einer Gurke, eines Chicken Nuggets oder einfach ein Portrait des Schauspielers Steve Buscemi - manche dieser Accounts haben exakt dasselbe Bild bereits mehrere hundert Mal geteilt und damit zum Teil mehrere zehntausend Follower versammelt. Der Account @samepictureofcrocs, auf dem jeden Tag der rote Crocs-Schuh im Mittelpunkt steht, zählt 36.700.000 Follower.

Die Schönheit Steve Buscemi

Der britische Guardian hat sich auf die Suche nach einer Antwort gemacht, um herauszufinden, warum jemand jeden Tag dasselbe Bild auf Instagram teilt. "Um die Schönheit dieses Mannes zu promoten", wird etwa Elena im Guardian zitiert, die den Account @samepictureofstevebuscemi betreibt. Die junge Deutsche hat mittlerweile 850 Mal dasselbe Foto von Steve Buscemi geteilt. "Es wäre natürlich interessanter jeden Tag ein anderes Bild zu posten. Aber sich jeden Tag dasselbe Bild anzusehen ist irgendwie lustig", meint sie.

Ein Account, der tagtäglich ein Foto eines Toasters postet, zählt fast 60.000 Follower. Als Beschreibung zu dem ewig gleichen Foto, ist immer eine ganz banale Frage zu finden, etwa "Was war euer Lieblingsfach in der Schule?" oder "Wo wolltet ihr immer schon einmal hinreisen?". Ebenso banal die Antworten, von denen jedesmal mehrere hundert zusammenkommen: "Mathematik", "Geographie", etc.

Shoutout to my Friend …

Der Betreiber des Accounts @same.moth, der regelmäßig ein und dieselbe Nahaufnahme einer Motte postet, meint gegenüber dem Guardian, man könne damit Geld verdienen. Zwar würde das gepostete Foto selbst keinen Cent einbringen, allerdings könne man in den Instagram-Stories so genannte Shoutouts verkaufen, in dem man andere Accounts gegen Geld erwähnt und empfiehlt.