Skyability-Geschäftsführer Philipp Knopf mit dem "Winzerfalken"

© /Thomas Orovits

Digital Life
11/04/2016

"Winzerfalke" gewinnt Innovationspreis

Das Start-up Skyability hat für seine Drohne zur Vertreibung von Staren aus Weingärten den burgenländischen Innovationspreis erhalten.

Das Start-Up Skyability hat am Donnerstagabend in Eisenstadt den Gesamtsieg beim diesjährigen Innovationspreis Burgenland errungen. Skyability konnte die Jury mit der Drohne „Winzerfalke“ überzeugen. Der autonom arbeitende Flugroboter wurde speziell an die Bedürfnisse der Winzer angepasst und wird bei der Vertreibung von Staren in Weingärten eingesetzt.

Schutz vor Staren

Zwei Exemplare des Winzerfalken wurden heuer im Sommer in Rust verwendet, um die Stare von einer rund 200 Hektar großen Anbaufläche fernzuhalten. Ab dem 24. August waren die Drohnen täglich von 06.00 Uhr morgens bis 19.00 Uhr abends in der Luft. In den überwachten Zonen habe es so gut wie keinen Ernteausfall gegeben, hatte Skyability-Geschäftsführer Philipp Knopf kürzlich Bilanz gezogen.

5000 Euro Preisgeld

Der „Winzerfalke“ soll dazu beitragen, die Ernteeinbußen im Weinbau wesentlich zu verringern. Mit dem Innovationspreis Burgenland werden die innovativsten Produkte, Verfahren und Dienstleistungen ausgezeichnet, die in burgenländischen Unternehmen entwickelt wurden und bereits erste Erfolge am Markt erzielen konnten. Für den Gesamtsieg erhielt Skyability ein Preisgeld von 5.000 Euro.