Digital Life
14.01.2014

YouTube führt Kommentar-Management-Zentrale ein

Kommentare zu YouTube-Videos werden künftig in einer eigenen Kommentar-Sektion gesammelt. Das Video-Portal reagiert damit auf Kritik seiner Nutzer.

"Viele von Euch haben uns erzählt, dass ihr eure YouTube-Inbox nutzt, um Kommentare zu managen", schreibt YouTube in einem Blogeintrag. "Die Entfernung dieser Funktion war, naja, schade." Das Videoportal führt daher eine neue Management-Zentrale für Nutzer ein. Auf dieser können Kommentare auf dem eigenen YouTube-Kanal leichter entfernt, als Spam oder als missbräuchlich gemeldet oder beantwortet werden.

In verschiedenen Ansichten sieht man alle Kommentare, solche, die erst freigeschalten werden müssen oder solche, die als Spam markiert wurden. Weitere Steuerungswerkzeuge sollen bald dazukommen.

Mit der Einführung der Kommentar-Zentrale reagiert YouTube auf einen Kritikpunkt am neuen Kommentarsystem, das im November eingeführt worden war. Ein massiver Nutzeraufstand war die Folge. Eine Online-Petition gegen die Maßnahme war von 200.000 Personen unterzeichnet worden, berichtet die BBC.