© Screenshot

TV-Sender
03/18/2014

YouTube sperrt Kanal von Russia Today kurzfristig

Der YouTube-Kanal des russischen Nachrichtensenders Russia Today wurde kurzfristig gesperrt, die Gründe sind unbekannt.

Die YouTube-Präsenz des regierungsnahen russischen Fernsehsenders Russia Today war am Dienstag für einige Zeit nicht erreichbar. Die Seite sei wegen „wiederholter oder schwerwiegender Verstöße gegen die YouTube-Richtlinien zur Bekämpfung von Glücksspielen, irreführenden Inhalten oder aufgrund anderer Verstöße gegen die Nutzungsbedingungen“ gesperrt wurden, hieß es in einem Hinweistext ohne weitere Details.

Bereits vor zwei Jahren

Russia Today (RT) wird vom Kreml finanziert. Von YouTube gab es am Dienstag nicht sofort eine Stellungnahme zu dem Fall. Nach kurzer Zeit wurde die Sperre offenbar aufgehoben, die YouTube-Seite von Russia Today war wieder erreichbar. Nach Angaben von Russia Today dauerte die Sperre drei Stunden. Der YouTube-Kanal von Russia Today zählt mehr als 1,2 Millionen Abonnenten, die Videos des Fernsehsenders haben insgesamt 1,1 Milliarden Aufrufe generiert. Bereits 2012 wurde der YouTube-Kanal von Russia Today aus den selben Gründen für rund acht Stunden blockiert, damals sprach Google von einem technischen Fehler, der das Blackout verursacht hätte.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.

Um diesen Artikel lesen zu können, würden wir Ihnen gerne die Anmeldung für unser Plus Abo zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diese anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.