© Carnage

Digital Life
07/24/2015

YouTuber springt von Londoner Tower Bridge

Ein 17-jähriger YouTuber ist von der Tower Bridge in London gesprungen und hat sich damit in Lebensgefahr begeben. Der Brite fiel bereits früher mit gefährlichen Aktionen auf.

Ein 17-jähriger britischer YouTuber hat einen gewagten, aber ebenso dummen Stunt hingelegt. Shah Faisal Shinwari ist für ein Video von der Londoner Tower Bridge gesprungen. Shinwari wollte sich mit dem Sprung aus neun Metern Höhe seiner Höhenangst stellen, begab sich dabei aber in schwere Lebensgefahr. Im Video ist zu sehen, wie er versucht gegen die Strömung anzukämpfen und letztendlich von einer Rettungsorganisation aus dem Wasser gefischt werden muss.

Shinwari bezeichnet den Sprung als die "dümmste Sache", die er jemals getan hat. Einer seiner 30.000 Abonnenten habe ihn auf die Idee gebracht. Shinwari stellt sich im Rahmen seines YouTube-Kanals immer wieder merkwürdigen Herausforderungen. So wanderte er mit Spraydosen durch London und besprühte Luxus-Autos. Zudem forderte er Fremde auf der Straße zu Boxkämpfen auf.

Lebensgefährliche Aktion

"Wir sind froh, dass dieser junge Mann seine Aktion bereut, aber wir raten jedem davon ab, das selbst zu versuchen", sagte ein Sprecher der Seenotrettungsorganisation RNLI. Der Sprung von der Brücke in die Themse sei vor allem aufgrund der starken Strömungen lebensgefährlich. Zudem schränke der Schock durch das kalte Wasser die motorischen Fähigkeiten ein.