Digital Life
24.01.2015

Zeuge belastet mutmaßlichen Silk-Road-Betreiber schwer

Ein ehemaliger Freund aus College-Zeiten sagte beim Prozess aus, dass Ross Ulbricht für Silk Road verantwortlich war

Der 31-jährige Softwareentwickler Richard Bates sagte laut dem Wall Street Journal am Donnerstag im Rahmen des Prozesses in New York aus, dass Ross Ulbricht den Online-Marktplatz Silk Road gegründet und betrieben hat. Demnach haben sich Bates und Ulbricht 2002 an der Universität in Dallas im US-Bundesstaat Texas kennengelernt.

Ulbricht soll gegenüber Bates zugegeben haben, dass er der Betreiber von Silk Road ist, nachdem ihm Bates immer wieder beim Programmieren geholfen hat. Gemeinsam arbeiteten sie daraufhin noch an einer Art Bitcoin-Börse, um Geldwäsche zu betreiben. Das Projekt wurde jedoch nie abgeschlossen.

Die Aussage von Bates war Teil eines Deals, den er mit der Staatsanwaltschaft abgeschlossen hat, um zu vermeiden, selbst ins Gefängnis zu gehen. So geriet er aufgrund seiner Programmierarbeiten für Silk Road in den Fokus der Behörden sowie aufgrund einiger Drogenbestellungen, die er über Silk Road getätigt hat. Mittlerweile arbeitet Bates für eBay in Austin, Texas.