Digital Life
10.09.2016

Zoe schlägt Model S bei Elektroauto-Neuzulassungen

Im ersten Halbjahr 2016 wurden in Österreich knapp 2.500 Elektroautos neu zugelassen - ein Plus von 128,7 Prozent im Jahresvergleich.

Der Verkauf von Elektroautos weist in Österreich weiterhin Wachstumsraten wie kein anderes Fahrzeugsegment auf. Laut Statistik Austria wurden von Jänner bis August 2016 genau 2.495 Elektroautos neu zugelassen. Im Vergleich mit dem Vorjahr bedeutet dies einen Anstieg von 128,7 Prozent. Der Anteil der Elektroautos unter allen Fahrzeug-Neuzulassungen beträgt damit nun 1,1 Prozent. Insgesamt sind damit derzeit 7.401 Elektrofahrzeuge in Österreich zugelassen. Der Anteil am gesamten Fahrzeugbestand liegt damit bei 0,2 Prozent.

Top fünf

Der Ladenetzbetreiber Smatrics listet auf seiner Webseite die Top fünf der meistverkauften Elektrofahrzeuge zwischen Jänner und Juli 2016 auf. Den ersten Platz nimmt dabei mit 566 verkauften Modellen der Renault Zoe ein. Das kleine, 43 kW (58 PS) starke Elektroauto schlägt damit den 256 bis 568 kW (348 - 772 PS) starken Tesla Model S, der im ersten Halbjahr 402 mal verkauft wurde.

Platz drei der Elektroauto-Rangliste belegt der VW E-Golf (307 Stück), Platz vier der Nissan Leaf (244 Stück), Platz fünf der BMW i3 (234 Stück).