Games
13.07.2018

Fortnite Season 5 startet, Server gehen in die Knie

Season 5 bringt zahlreiche Neuerungen für Fortnite. Die Epic-Server sind mit dem Andrang in den vergangenen Stunden aber nur schwer zurecht gekommen.

Am Donnerstag ist das von vielen Fans lang ersehnte Fortnite Season 5 gestartet und gleich zu Beginn hatte Epic offenbar Schwierigkeiten mit dem Andrang zurecht zu kommen. Über den offiziellen Twitter-Account sowie über die Status-Webseite gab der Entwickler bekannt, dass es Probleme beim Login und beim Matchmaking gab. Kurz darauf entschied man sich dafür, die Server komplett offline zu nehmen, um die Schwierigkeiten zu untersuchen.  

Um 5:00 MESZ wurde schließlich verkündet, dass die Server wieder funktionstüchtig sind. Einige Nutzer müssten auf den Login eine Spur länger warten, grundsätzlich sei der Service aber wieder erreichbar.

Die Status-Webseite meldete um 7:30 ebenfalls, dass ein Großteil der Dienste wie gewohnt laufen. Lediglich bei den Parties, bei der Freunde-Funktion sowie bei den Chats treten noch Verzögerungen auf.

Neuerungen

Season 5 bringt unter anderem ein neues Landschaftsbild auf den Maps. So setzt Epic nun auf Wüste anstatt dem gewohnten Grün. Außerdem gibt es nun zwei neue Orte: Paradise Palms und Lazy Links.

Um sich schneller über die Insel zu bewegen gibt es nun außerdem ein neues Gefährt: Das All Terrain Kart (ATK) ist ein aufgemotztes Golfmobil, dessen Dach als eine Art Trampolin genutzt werden kann. Zurück sind auch die Risse im Himmel, die man bereits aus Season 4 kennt. Sie fungieren nun als Mini-Portale, die einen in den Himmel teleportieren. Nützlich könnte das etwa sein, wenn man schnell von einem Kampf flüchten will.