Games
03.08.2015

Games machen 75 Prozent der App-Store-Umsätze

Der Großteil des Umsatzes auf dem App-Markt wird weiterhin mit Spielen gemacht. Das teilte der Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware (BIU) in Berlin mit.

Laut dem Verband seien von April bis Juni im deutschen Google Play und im App-Store von Apple durchschnittlich 75 Prozent des Umsatzes mit Spielen erwirtschaftet worden. Trotz des starken Wachstum des App-Marktes blieb der Anteil an Games am Gesamtumsatz gleich bzw. stieg in manchen App Stores sogar. Während der Anteil digitaler Spiele in Google Play am Gesamtumsatz sogar über 80 Prozent ausmacht, ist dieser Wert im iOS App Store ein wenig geringer.

Riesenmarkt Deutschland

Deutschland sei im europäischen Vergleich der zweitgrößte Markt für Spiele-Apps nach Großbritannien, teilte der Verband anlässlich des bevorstehenden Starts der Spielemesse Gamescom in Köln (die futurezone wird von vor Ort berichten) weiter mit. Weltweit liege Deutschland auf Platz sieben. Viele deutsche App-Entwickler sind laut BIU außer auf dem Heimmarkt besonders in den USA erfolgreich: Mehr als ein Viertel des Umsatzes deutscher Spiele-App-Unternehmen werde dort erwirtschaftet.