Model Kate Upton ist das Werbegesicht von "Game of War"

© Machine Zone

Games
12/13/2016

Mann steckte eine Million Dollar in "Game of War"

Ein spielsüchtiger US-Amerikaner bestahl seinen Arbeitgeber und gab eine Million Dollar für In-App-Käufe in der Spiele-App "Game of War" aus.

Mit Ausgaben über eine Million Dollar hat sich Kevin Lee Co wohl zum größten Fan des Strategie-Spiels "Game of War" gekürt. Das wäre nicht problematisch, hätte Lee Co das Geld nicht von seinem Arbeitgeber gestohlen. Insgesamt hatte der 45-jährige 4,8 Millionen Dollar von den Konten des Unternehmens Holt California abgezweigt. Neben Investitionen in In-App-Käufe verwendete er das Geld für eine Schönheitsoperation, Saison-Tickets für zwei Football-Teams, Autos und eine Golfclub-Mitgliedschaft, wie Ars Technica berichtet.

"Game of War" gilt als eines jener Spiele, die vergleichsweise hohe Einnahmen durch In-App-Käufe lukrieren. Die Spieler geben durchschnittlich 550 Dollar pro Jahr für Spiel-Errungenschaften aus. Gegenstände, die man per In-App-Kauf ersteht, kann man in "Game of War" allerdings auch wieder verlieren. Ein Spieler berichtete im Sommer 2015 etwa davon, dass er 9000 Dollar in das Spiel investiert hatte und alleine in einem Online-Kampf 2500 Euro verlor.