Zur mobilen Ansicht wechseln »

Ego-Shooter Microsoft bringt Halo auf Mixed-Reality-Brillen.

Der Master Chief aus Halo wird demnächst in Microsoft Mixed Reality auftauchen
Der Master Chief aus Halo wird demnächst in Microsoft Mixed Reality auftauchen - Foto: REUTERS/KEVORK DJANSEZIAN
Den Action-Game-Klassiker Halo wird man künftig auf Microsofts Mixed-Reality-Brillen spielen können. Außerdem schließt Microsoft eine Partnerschaft mit Steam VR.

Wie Microsoft im Zuge der IFA in Berlin angekündigt hat, werden die Bemühungen des Konzerns um neue Kundschaft im Virtual-Reality-Bereich intensiviert. Rechtzeitig zu Weihnachten 2017 sollen Mixed-Reality-Headsets mehrerer Hersteller in den Handel kommen, schreibt das Unternehmen in einem Blogeintrag. Im Vergleich zu Oculus Rift und HTC Vive sollen die Mixed-Reality-Headsets günstiger sein und mit geringeren Hardware-Anforderungen auskommen.

Als besonderes Lockangebot für die neuen Produkte sollen populäre Spiele-Titel herhalten, allen voran der Ego-Shooter-Klassiker Halo. Microsoft arbeitet dafür mit dem Spielestudio 343 Industries zusammen. Außerdem kooperiert Microsoft mit Steam VR. Das Gaming-Portal wird künftig also auch die Mixed-Reality-Brillen von HP, Lenovo, Dell und Acer mit Spielen beliefern. Entwicklern will es Microsoft einfach machen, eigene Spiele-Kreationen auch für seine neuen Virtual-Reality-Produkte anzubieten.

(futurezone) Erstellt am 29.08.2017, 08:14

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?