© APA/AFP/WILLIAM WEST / WILLIAM WEST

Games
08/25/2020

Neue Nintendo Switch mit mehr Leistung kommt 2021

Die beliebte Nintendo-Konsole soll in Kürze ein großes Hardware-Update bekommen.

Nintendo will der Switch schon bald deutlich leistungsstärkere Hardware spendieren. Medienberichten zufolge soll das neue Modell der Konsole einen neuen Nvidia-Chip bekommen. Aktuell ist noch ein Tegra X1 verbaut, der bereits 2015 angekündigt wurde. Der neue Chip, der wohl wieder von Nvidia produziert und vermutlich für die Switch maßgeschneidert wird, soll mehr Prozessor-, aber auch Grafikleistung bieten.

Bessere Grafik mit 4K-Output

Mit dem Upgrade, das bereits Anfang 2021 auf den Markt kommen soll, sollte die Konsole auch eine stark verbesserte Grafik bekommen. Aktuell ist ein HD-ready Display verbaut, über die Docking-Station sind 1080p das Maximum an Output. Die neue Version dürfte 4K unterstützen, was angesichts der Entwicklungen auf dem Fernsehmarkt definitiv Sinn machen würde.

Das Innenleben der Konsole blieb bis auf ein kleineres Upgrade, das zu besserer Akkuleistung führte, seit 2017 praktisch unverändert. Mit der neuen Version der Switch dürfte Nintendo auch einige Blockbuster-Titel veröffentlichen, die schon überfällig sind - darunter Nachfolger von "The Legend of Zelda: Breath of the Wild" und "Metroid Prime".

Warten auf Xbox Series X und PS5

Dass Nintendo mit der Veröffentlichung im kommenden Jahr auf das lukrative Weihnachtsgeschäft verzichtet, mag verwundern. Andererseits ist der Herbst und das diesjährige Weihnachtsgeschäft mit der neuen Xbox Series X und der PS5 ohnehin schon prominent besetzt. Nintendo könnte den abgeflauten Hype im kommenden Jahr für seine Gegenoffensive mit der Switch nutzen.

Offen ist, ob die neue Switch das bisherige Modell ablöst, oder ob es zusätzlich verkauft wird. Es wird etwa spekuliert, dass die neue Konsole "Switch Pro" heißen könnte und um 50 bis 100 Euro teurer wird, als die normale Switch.

eine Newsletter Anmeldung Platzhalter.

Wir würden hier gerne eine Newsletter Anmeldung zeigen. Leider haben Sie uns hierfür keine Zustimmung gegeben. Wenn Sie diesen anzeigen wollen, stimmen sie bitte Piano Software Inc. zu.