Games 11.06.2018

Neuer Trailer zu Cyberpunk 2077 mit versteckter Botschaft

© Bild: CD Projekt

Das Game der Witcher-Macher ist für viele schon jetzt das Highlight der Videospielemesse E3.

Kaum ein Videospiel sorgt derzeit für so viel Interesse wie Cyberpunk 2077. Der Grund für den Hype: Hinter dem Game steckt CD Projekt, der polnische Entwickler der hochgelobten Witcher-Spielereihe. Außerdem hat das Cyberpunk-Genre ebenfalls eine große Fangemeinschaft und gute Cyberpunk-Games sind rar. Am Ehesten fallen Deus Ex und Shadowrun in diese Kategorie.

Auch Microsoft ist sich der Popularität von Cyberpunk 2077 bewusst. Das Unternehmen hat seine E3-Pressekonferenz mit einem neuen Trailer davon abgeschlossen. Der Platz für den letzten Trailer bei den großen E3-Pressekonferenz ist traditionell für potenzielle Blockbuster vorgesehen.

Youtube 8X2kIfS6fb8

Der Trailer zeigt alles, was die Fans sehen wollen: Eine große semi-futuristische Stadt mit vielen verschiedenen Umgebungen. Eine Gesellschaft, die zwischen Verfall und Hochmoderne steht. Reich und arm, steril und schmutzig, Roboter, Menschen, Cyborgs, Politik-Intrigen, mächtige Mega-Kooperationen, Prügeleien und Schießereien.

Geheime Botschaft

Im Trailer, der auf der Microsoft-Pressekonferenz gezeigt wurde, war eine geheime Botschaft versteckt. Dabei handelt es sich um einen Brief des Spieleentwicklers an die Fans. CD Projekt schreibt darin, dass Cyberpunk 2077, trotz Waffen und Verfolgungsjagden, ein echtes Singleplayer-Story-Rollenspiel ist. Im Gegensatz zu Witcher 3 wird man einen eigenen Charakter erstellen können.

Wann das Spiel erscheinen wird, wisse CD Projekt noch nicht. Man bittet die Spieler noch um Geduld. Wie groß Cyberpunk 2077 sein wird? Sehr groß. Wie groß genau weiß CD Projekt aber selbst noch nicht. Was kostenlose und kostenpflichte Erweiterungen angeht, sollen die Fans nicht weniger erwarten als bei Witcher 3. Die PC-Version von Cyberpunk 2077 wird zudem DMR-frei sein.

Die letzte Frage, die CD Projekt in dem Brief mit einer Gegenfrage beantwortet: „Wird es Micro-Transaktionen geben? In einem Einzelspieler-Rollenspiel? Bist du verrückt?“

( futurezone ) Erstellt am 11.06.2018