Games 18.01.2018

Nintendo Labo: Mit der Switch und Karton Roboter basteln

© Bild: Nintendo

Mit der Switch können künftig Roboter, Klaviere, digitale Angeln und andere Gegenstände aus Karton gebastelt werden. Nintendo nutzt dafür die Joy-Con-Sensoren.

Nintendo hat am Mittwochabend überraschend seine Bastler-Sets „Labo“ präsentiert. Diese bestehen aus zahlreichen Elektronik- und Kartonbauteilen, die mithilfe der Spielkonsole Switch zu verschiedenen Geräten, sogenannten „Toy-Cons“ zusammengebaut werden können. Zu den von Nintendo vorgestellten Beispielen zählt ein kleines Piano, ein Exoskelett-ähnlicher Roboter-Rucksack und eine digitale Angel. Nintendo macht sich dafür die zahlreichen in den Joy-Cons verbauten Sensoren zunutze.

Für das Piano erfasst beispielsweise die Infrarotkamera im rechten Joy-Con, welche der 13 Tasten gedrückt wurde. Für den Motorradgriff werden hingegen die Neigungssensoren genutzt. Es wurden zwei Sets, das Multi-Set sowie das Robo-Set angekündigt. Während das Multi-Set Bauteile für fünf verschiedene Toy-Cons - ein RC-Auto, eine Angel, ein Haus, ein Motorrad sowie ein Klavier - enthält, ist das teurere Robo-Set auf ein komplexes Toy-Con beschränkt. Dabei bastelt man die „Hülle eines Roboters“, die man wie einen Rucksack anlegt und so in dessen Rolle schlüpfen kann. Beide Sets kommen mit entsprechenden Spielen, in denen sich die Toy-Cons einsetzen lassen.

US-Start am 20. April

Nintendo will mit Labo offenbar vor allem Kinder mehr Technikverständnis mitgeben. Beim Bau der einzelnen Toy-Cons lernen die Kinder, wie bestimmte Elektronikbauteile funktionieren und werden dazu angehalten, eigene Gegenstände zu entwerfen. Inwiefern dies bereits mit den angekündigten Kits möglich ist, ist derzeit unklar. Bislang zeigte Nintendo lediglich, dass sich die Karton-Objekte farblich verzieren lassen und kündigte ein „Design-Paket“ mit „Schablonen, Sticker und farbige Klebebändern“ an, das mit den anderen Sets erscheinen soll.

1 / 15
©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

©Nintendo

Nintendo Labo

In den USA wird das Multi-Set für 70 US-Dollar und das Robo-Set für 80 US-Dollar angeboten, der Marktstart erfolgt am 20. April. Eine Preisempfehlung für den europäischen Markt wurde bislang noch nicht abgegeben. Hierzulande sollen die beiden Kits eine Woche nach dem US-Release, am 27. April, erhältlich sein. Nintendo will zudem im März Workshops für Familien abhalten, die dort vorab die Toy-Cons und das Labo-Set ausprobieren dürfen.

( futurezone ) Erstellt am 18.01.2018