Arcade-Automaten im Mini-Format, Foto: Phillip Burgess, CC BY-SA 3.0
© Phillip Burgess

Retrogaming

Pac-Man auf dem kleinsten Spielautomaten der Welt spielen

Bevor es Heimkonsolen gab, wurden Videospiele in Spielhallen gezockt. Die Arcade-Automaten waren oft mannshoch und für viele Kinder und Jugendliche damals der einzige Weg Games wie Pac-Man und Donkey Kong zu spielen. Phillip Burgess hat jetzt so einen Automaten nachgebaut, der klein genug ist, dass er in eine Kaffeetasse passt.

Der Automat misst 67,2mm x 33,6mm x 35,8mm und wurde rund um einen Raspberry Pi Zero Mini-Computer gebaut. Das OLED-Display hat eine Bildschirmdiagonale von 0,96 Zoll. Der Automat hat einen Vier-Wege-Joystick, zwei Aktionstasten und ist voll funktionsfähig. Burgess kann damit etwa Pac-Man, Donkey Kong und Xevious spielen.

Kaufen kann man den Mini-Spielautomaten nicht. Burgess hat aber eine Anleitung veröffentlicht, mit der Interessierte versuchen können den Arcadezwerg nachzubauen. Könnte man es noch kleiner bauen? „Ohne jeden Zweifel!“ schreibt Burgess, da keine „extremen Maßnahmen“ zur Verkleinerung getroffen wurden. Aber ist es auch praktisch? „Ehrlich gesagt ist das nur ein Gimmick“ so Burgess. Da das Display so klein ist, ist es kaum möglich die Spielfigur präzise zu steuern.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare