Games
19.04.2016

Playstation "NEO": schnellere Hardware und höherer Preis

US-Medien berichten, dass die angeblich geplante neue Playstation NEO heißen soll und mit schnelleren Prozessoren ausgestattet sein wird. Spiele sollen auch auf PS 4 laufen.

Gerüchte, dass Sony eine Playstation 4.5 mit verbesserter Hardware plant, geistern schon länger durch die Presse. Jetzt sind erstmals genauere Spezifikationen in US-Medien aufgetaucht, die sich auf nicht näher genannte Insider beziehen. Die neue Konsole soll demnach Playstation NEO heißen und bei Speicher, GPU und CPU Verbesserungen bringen, wie tbomb.com berichtet. Die CPU erhält eine Takterhöhung von 1,6 auf 2,1 Gigahertz. Bei der GPU wird die Zahl der Kerne von 18 auf 36 erhöht und der Takt steigt von 800 auf 911 Megahertz. Der Arbeitsspeicher schafft höheren Durchsatz und arbeitet mit 218 statt 176 Gigabit pro Sekunde. Entwickler sollen so die Möglichkeit bekommen, bei PS4-Titeln einen NEO-Mode anzubieten, um Spielern mit neuer Konsole bessere Grafik anbieten zu können.

Sony verlangt aber, dass alle Spiele weiterhin auch mit der normalen Playstation 4 kompatibel bleiben müssen. Mit der NEO sollen aber Auflösungen bis zu 4K in Spielen möglich werden oder mehr Details bei 1080p dargestellt werden. Die Frameraten sollen aber trotzdem mindestens auf dem Niveau bleiben, auf dem sie auf einer PS 4 laufen. Auch und gerade bei Virtual-Reality-Spielen für Sonys kommende Playstation-VR-Brille sollen Entwickler auf der verbesserten Version der PS 4 mehr aus ihren Titeln herauskitzeln können. Die NEO soll anfangs für 399 US-Dollar verkauft werden, die Vorstellung könnte bereits auf der E3 im Juli passieren. Erste Spiele, die den NEO-Modus unterstützen, sollen jedenfalls schon im Oktober in den Handel kommen. Sony hat sich bislang noch nicht zum Thema geäußert.