Zur mobilen Ansicht wechseln »

Virtual Reality Sony bringt neue PlayStation VR.

Die neue Version der PlayStation VR
Die neue Version der PlayStation VR - Foto: Sony
Die nächste Version der Virtual-Reality-Brille für die PlayStation 4 hat einen neuen Prozessor.

Sony hat die nächste Version der PlayStation VR vorgestellt. Diese basiert auf dem bisherigen Design und bietet kleine Änderungen. Die offizielle Bezeichnung lautet CUH-ZVR2.

Die PS VR steckt zwischen PS4 und Flat-TV. Wird sie nicht verwendet, wird das Signal durchgespeist. Will man HDR-Inhalte von der PS4 auf dem Flat-TV ansehen, muss man den TV wieder direkt mit der PS4 verbinden. Mit der neuen PS VR funktioniert der Pass-Through von HDR-Inhalten.

Der Headset-Anschluss ist beim neuen Modell besser in die VR-Brille integriert. Dadurch sieht die Einheit etwas aufgeräumter aus. Auch das Verbindungskabel zur PS4 ist dünner.

Abgesehen davon gibt es laut Sony keine Änderungen. Ein Upgrade der jetzigen PS VR zur neuen Version, etwa durch den Austausch einzelner Komponenten, ist nicht möglich. Wer also den HDR-Pass-Through nutzen will, muss die neue PS VR kaufen.

Diese ist ab 14. Oktober in Japan für umgerechnet 340 Euro erhältlich. Wann sie in Europa erhältlich sein wird, ist noch nicht bekannt. Sie wird voraussichtlich das bisherige Modell ersetzen und auch gleich viel kosten. Sie ist kompatibel mit allen bisherigen PS-VR-Spielen.

(futurezone) Erstellt am 02.10.2017, 15:52

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?