Zur mobilen Ansicht wechseln »

Live Pitch Subotron sucht die besten Spiele-Ideen Österreichs.

Im Vorjahr konnte "Ace Ferrara and the Dino Menace" die Fachjury überzeugen
Im Vorjahr konnte "Ace Ferrara and the Dino Menace" die Fachjury überzeugen - Foto: Philipp Seifried
Der Subotron Live Pitch schüttet erstmals auch einen Geldpreis aus. Neben Coachings werden erstmals auch Geldpreise im Gesamtwert von 5.000 Euro vergeben.

Der Subotron Live Pitch geht Mitte April in die nächste Runde. Wie in den letzten Jahren können sich Spiele-Entwickler wieder der Konkurrenz stellen und ihre Ideen einer Fachjury präsentieren. Dabei ist es unerheblich, ob man bereits jahrelange Erfahrung hat oder erst am Debüt-Titel feilt - die Idee und der Businessplan zählen. Als Hauptpreis werden die Siegerprojekte erstmals auch mit einem von der WKW gesponserten Geldpreis in der Höhe von 3.000 Euro unterstützt. Zudem gibt es ein Coaching von Videospiel-Experten Bernd Diemer, der jahrelang bei Crytek tätig war und nun bei Yager (Spec Ops: The Line, Dead Island 2) als Game Director beschäftigt ist.

Teaser-Video erforderlich

Diemer ist neben Johanna Schober (Sproing) und Linda Breitlauch (GAME, GDC Europa) auch in der Jury vertreten. Die Einreichungen müssen sich bereits in einem fortgeschrittenen Zustand befinden und daher neben der Spielidee auch wirtschaftliche Überlegungen umfassen. So sollten neben klar definierten Milestones auch unternehmerische Ziele präsentiert werden. Zudem muss die Einreichung ein Teaser-Video mit maximal eineinhalb Minuten Länge umfassen.

Studenten-Projekte im Juni

Die Bewerbungen werden von einer Fachjury vorselektiert, drei Teilnehmer dürfen sich dann am 16. April im Rahmen des Live-Pitch beweisen. Im Vorjahr konnte das schräge Weltraum-Adventure “Ace Ferrara and The Dino Menace” gewinnen, der von Philipp Seifried für iOS und Android entwickelt wurde. Erstmals werden zudem die Pitches für Studenten und Firmen getrennt voneinander stattfinden. Studenten können sich bis zum 11. Mai, 24 Uhr, bewerben. Es gelten die gleichen Kriterien, die drei Finalisten kämpfen dann am 11. Juni um einen Geldpreis in der Höhe von 2.000 Euro und ein Coaching.

Bewerbungen für die Firmen-Kategorie sind bis zum 16. März, 24 Uhr, möglich. Die notwendigen Formulare können unter [email protected] angefordert werden.

(futurezone) Erstellt am 11.03.2015, 12:06

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?