Games
16.10.2015

Valve will Controller von Community entwerfen lassen

Wer mit dem Design des Steam Controllers, der noch im November auf den Markt kommen soll, nicht zufrieden ist, kann sich bald seinen eigenen gestaltet.

Ab 10. November sollen die bereits vor zwei Jahren angekündigten Steam Machines offiziell auf dem Markt erhältlich sein. Gleichzeitig bringt Valve den Steam Controller um 55 Euro auf den Markt. Wer mit dem nun finalen Design nicht zufrieden ist, sollte sich noch ein wenig gedulden, denn jenes ist nicht unbedingt in Stein gemeißelt, wie Valve-Designer Robin Walker laut einem Bericht bei Engadget angekündigt hat. Demnach könnte das Design zum Teil von der Steam-Community erarbeitet werden. „Wir werden die CAD-Dateien zur Verfügung stellen, falls man selbst herumspielen will“, so Walker. Außerdem könnte Valve in fernerer Zukunft die elektronischen Bauteile separat verkaufen, damit sich Bastler damit zuhause einen selbst designten Controller zusammenbauen können. „Jedes Mal wenn wir die Community in die Konstruktion, Kreation und Modifikation miteinbeziehen, hat es großartig funktioniert“, so Walker.

Bei dem aktuell finalen Design ist man außerdem noch einige Kompromisse eingegangen, so Walker. So hätte Valve auf den linken Thumbstick gerne verzichtet. Demnach wurde er lediglich integriert, um Spielern den Umstieg von anderen Controllern leichter zu machen. Zumeist erreichen Gamer nach einiger Zeit den Punkt, wo sie lediglich die Pads benutzen. Auch der klickbare Touchscreen, der im ursprünglichen Prototyp enthalten war, könnte laut dem Designer in einem zukünftigen Modell zurückkehren.