Games
07.09.2016

Vortrag: Wie überleben Indie-Entwickler in Österreich

Wer in Österreich als Entwickler von Indie-Spielen überleben will, braucht einen starken Willen. Stefan Srb von Mi'pu'mi Games gibt am Donnerstag Tipps.

Ein Entwickler von Indie-Spielen hat es nicht leicht, vor allem nicht in Österreich. Ohne finanzielle Reserven muss man stets darauf hoffen, dass der nächste Titel ein Erfolg wird. Um die Kassen zu füllen, bleiben meist nur Auftragsarbeiten für andere Unternehmen als letzter Ausweg. Ein Weg, von dem man nur schwer wieder abkommt, wie viele einst erfolgreiche Indie-Studios aus Österreich zeigen.

Erfolg mit "The Lion's Song"

Doch welche Perspektiven bieten sich heimischen Entwickler und was macht die eng vernetzte Szene so stark? Dem geht am Donnerstag Stefan "leafthief" Srb in seinem Vortrag "We’re still here, come over and join us!" auf den Grund. Der junge Entwickler konnte über seine Tätigkeit bei Mi'pu'mi Games bereits Erfahrung an AAA-Titeln wie "Hitman" oder "Anno" sammeln und arbeitet derzeit an "The Lion's Song". Die erste Episode des Adventures, in dem Geschichten aus dem Wien des frühen 20. Jahrhunderts erzählt werden, wurde kürzlich auf Steam veröffentlicht und bekam sehr positive Kritiken.

Das Spiel geht auf ein Game-Jam-Projekt zurück, das beim renommierten "Ludum Dare" eingereicht wurde und dort unter rund 2800 Einreichungen den vierten Platz in der Gesamtwertung erringen konnte. Srb will neben seinen Erfahrungen aus der laufenden Entwicklung auch Tipps an angehende Indie-Entwickler weitergeben. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, den 8. September, um 19 Uhr im Raum D (quartier 21) des Wiener Museumsquartiers statt. Der Eintritt ist frei.

Workshop mit Wanda-Drummer und "Monument Valley"-Komponist

Der Vortrag findet im Rahmen der Veranstaltungsreihe Subotron pro games statt, die damit offiziell aus der Sommerpause zurückkehrt. Bereits in drei Wochen folgt mit dem Workshop und Panel "Music for Games" das nächste Highlight. Dort werden unter anderem Stafford Bawler, Komponist der Musik des populären Puzzle-Spiels "Monument Valley", sowie Lukas Hasitschka, Drummer von Wanda und Komponist für Videospielmusik, zum Thema Musik in Spielen diskutieren und an Interessierte Tipps und Tricks weitergeben. Die Teilnahme am Workshop, der am 29. September im Wiener mica stattfindet, ist jedoch nur mit Voranmeldung möglich. Die Anmeldefrist ist der 19. September.