Netzpolitik
09/13/2011

Auszeichnung für Wiener Open Data Katalog

Preis für "Innovatistes eGovernment Projekt"

Der Open Data Katalog der Stadt Wien erhielt neuerlich einen Auszeichnung. Das Wiener Open-Data-Projekt belegte beim "eGovernment Wettbewerb 2011 Deutschland, Österreich, Schweiz“ in der Kategorie "Innovativstes eGovernment Projekt" ex aequo mit der deutschen Bundesagentur für Arbeit den ersten Preis. Bei dem Wettbewerb gab es insgesamt 56 Einreichungen in vier Kategorien. Vor allem die Verbindung von E-Government und Open Data habe die Jury überzeugt, heißt es in einer Aussendung der Stadt Wien.

Die Stadt Wien stellt mit ihrem im Mai gestarteten Open Data Katalog maschinenlesbare Verwaltungsdaten zur freien Weiterverwendung zur Verfügung. Der Datenkatalog umfasst derzeit etwa Daten mit Georeferenzierungen, Statistiken und Budgetdaten. Aus den Daten sind bereits zwölf Applikationen entstanden. Bereits im Juli

der Wiener Open Data Katalog einen Ehrenpreis der PSI Alliance, einer europäischen Vereinigung zur Förderung und Weiterverwendung von Informationen des öffentlichen Sektors.

Mehr zum Thema