Netzpolitik
16.05.2015

Folgen des Hackerangriffs auf Bundestag noch nicht behoben

War Ziel eines Cyberangriffs: Der deutsche Bundestag © Bild: dpa/Kay Nietfeld

Der Bundestag kämpft weiter mit den Schäden des folgenschwersten Hackerangriffs auf das Netzwerk des Parlaments.

Es werde auch am Wochenende daran gearbeitet, alles wieder in den Griff zu kriegen und den Vorgang zu analysieren, sagte eine Bundestagssprecherin am Samstag in Berlin. Bislang gebe es aber keine Hinweise, dass Informationen abgeflossen seien, sagte sie. An den Reparaturen seien Experten der Bundestagsverwaltung sowie des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik ( BSI) beteiligt.

Am Freitag wurde bekannt, dass Unbekannte seit mehreren Tagen versuchten, in das das IT-System des Bundestages einzudringen. Spezialisten hatten die Angriffe schon kurz nach Bekanntwerden als "schwerwiegend" bezeichnet.