© dpa/Arne Dedert

Gesetz

Frankreich will Buchläden vor Online-Konkurrenz schützen

Damit soll es Online-Riesen wie Amazon künftig verboten sein, im Preis bereits maximal herabgesetzte Bücher umsonst zu versenden. Im Rahmen der französischen Preisbindung dürfen Bücher um bis zu fünf Prozent billiger verkauft werden. Darin muss künftig ein möglicher Gratisversand bereits enthalten sein.


Abgeordnete von regierenden Sozialisten wie oppositionellen Konservativen sehen in der Praxis von Online-Anbietern „Dumping“-Angebote. Wie Kulturministerin Aurélie Filippetti fürchten sie um den Bestand der rund 3500 Buchhändler in Frankreich. Amazon bezeichnete die Entscheidung, die noch vom französischen Senat bestätigte werden muss, in einer ersten Reaktion als „Diskriminierung der Verbraucher im Internet“.

Hat dir der Artikel gefallen? Jetzt teilen!

Kommentare

Liebe Community! Unsere Developer arbeiten derzeit fleißig daran ein neues Kommentarsystem für euch zu entwickeln! Bald könnt ihr dann auch über diesem Wege mit uns in Kontakt treten und wir freuen uns schon auf viele interessante Kommentare!