Zur mobilen Ansicht wechseln »

Urheberrechtsdebatte Media Markt und Saturn gegen Festplattenabgabe.

Foto: Foto: MSH
Das führende Unternehmen der Elektro- und Elektronikbranche, Media Markt und Saturn, sehen die geplante Festplattenabgabe als Mehrbelastung und schließen sich der Haltung der Plattform für ein modernes Urheberrecht an. Diese umfasst nun 22 Mitglieder.

„Sowohl Media Markt als auch Saturn begrüßen und unterstützen die Aktivitäten der Plattform für ein modernes Urheberrecht. Wir stehen für eine sachliche Diskussion des Themas, daher ist die Mitgliedschaft bzw. das Engagement innerhalb der Plattform ein logischer Schritt für beide Unternehmen. Dadurch hoffen wir auf positive Vorbildwirkung und neue Impulse für die laufende Diskussion", sagt Frank Kretzschmar, Vorsitzender der Geschäftsführung Media Markt und Saturn Österreich am Dienstag in einer Aussendung.

Kretzschmar schätzt, dass "ein hoher Anteil" der bei Media Markt und Saturn jährlich abgesetzten Produkte von der neuen Urheberrechtsabgabe betroffen wären und daher künftig erheblich teurer werden könnten.

Unterschriftenaktion
Die Wirtschaftskammer und die Plattform für modernes Urheberrecht startete vor kurzem eine parlamentarische Bürgerinitiative mit - nach eigenen Aussagen - zwei zentralen Anliegen: Dem Nein zur Handy- und Computersteuer und dem Ja zu einem modernen und fairen Urheberrecht.

Die Wirtschaftskammer schickt die Unterschriftenformulare an ihre Mitgliedsbetriebe aus, die dann ihren Kunden die Liste vorlegen und Unterstützungserklärungen gegen die Festplattenabgabe sammeln können. Die Aktion läuft bis 22. Februar. Zunächst können nur Originalunterschriften abgebeben werden, in weiterer Folge soll es dann aber auch die Möglichkeit geben, online Unterstützungserklärungen abgeben zu können.

Mehr zum Thema

(futurezone) Erstellt am 22.01.2013, 12:10

Kommentare ()

Einen neuen Kommentar hinzufügen

( Abmelden )

Dein Kommentar

Antworten folgen
Melden Sie den Kommentar dem Seitenbetreiber. Sind Sie sicher, dass Sie diesen Kommentar als unangemessen melden möchten?