Netzpolitik
17.12.2017

Öllinger bringt Plattform "Stoppt die Rechten" 2018 zurück

Der ehemalige Nationalratsabgeordnete Karl Öllinger hat angekündigt, die antifaschistische Online-Plattform "Stoppt die Rechten" in Kürze zurückbringen zu wollen.

Die Plattform "Stoppt die Rechten", die von den Grünen finanziert wurde, ist kurz nach der Nationalratswahl vom Netz genommen worden, inklusive vieler kritischer Beiträge zum Thema Rechtsextremismus in Österreich. Viele Fans haben das mit Bedauern zur Kenntnis genommen. Der ehemalige Grünen-Abgeordnete Karl Öllinger will die Plattform jetzt wieder aufleben lassen.

Auf Facebook hat Öllinger angekündigt, dass er in Kürze einen Verein namens "Stopptdierechten" anzumelden gedenkt. Dieser Verein soll die Basis für die neue Onlineplattform werden. "Bald im neuen Jahr" soll die Webseite erreichbar sein. Als Grund für die Wiederbelebung gibt Öllinger an, dass "diese Regierung und ihre Freunderln intensive Beobachtung brauchen".