WHISTLEBLOWER
12/16/2010

USA prüfen Verbindungen von Assange

Anklage wegen Verschwörung möglich

Die US-Staatsanwaltschaft prüft derzeit mögliche direkte Verbindungen zwischen dem mutmaßlichen WikiLeaks-Informanten Bradley Manning und dem Gründer der Enthüllungsplattform, Julian Assange. Wie die "New York Times" am Mittwoch berichtete, soll ermittelt werden, ob Assange den Gefreiten der US-Armee möglicherweise aktiv angestiftet habe, Zehntausende Dokumente der US-Regierung an WikiLeaks weiterzugeben.