Abkommen
08/08/2011

3D-Brillen sollen standardisiert werden

Samsung, Sony und Panasonic wollen ein einheitliches Modell für Shutter-Brillen etablieren.

Die drei TV-Hersteller planen, eine neue Technologie für 3D-Brillen zu entwickeln, die vorwiegend für den Heimgebrauch gedacht ist. Panasonic, Samsung und Sony wollen den Standard gemeinsam mit dem 3D-Brillen-Hersteller XPAND 3D entwerfen, auf dessen Shutter-Brillen das Design basieren wird. Als Ziel sollen alle Geräte der drei Hersteller untereinander kompatibel können. Gleichzeitig soll die neue Brille auch mit älteren Geräten funktionieren.

Dabei müssen einige technische Hürden überwunden werden, so kommunizieren Samsungs 3D-Brillen etwa mittels Bluetooth mit dem TV-Gerät, während Sony und Panasonic auf Infrarot setzen. Die Lizenz für die neue Technik soll im September veröffentlicht werden, erste Brillen sollen 2012 erhältlich sein.