Produkte
14.11.2013

3D-Drucker für Metall soll unter 1.000 Dollar kosten

Auf der Crowdfunding-Plattform Indiegogo wird derzeit Geld für den MiniMetalMaker gesammelt, einen 3D-Drucker der weniger als 1.000 US-Dollar kostet und Metall verarbeiten kann.

10.000 US-Dollar wollen die Entwickler des MiniMetalMakers (MMM) auf Indiegogo sammeln, um ihren Prototypen zur Marktreife bringen zu können. Der MMM verwendet als Ausgangsstoff für den Druck eine Mischung aus Metallpartikeln und einem organischen Bindemittel auf Wasserbasis, sogenannten Precious-Metal-Clay. Die Masse lässt sich gut verarbeiten und kann anschließend im Ofen bei 600 bis 900 Grad Celsius gebrannt werden, wodurch das Bindemittel verbrennt und die Metallpartikel zu soliden Formen zusammengeschmolzen werden. Dadurch können verschiedenste Objekte, etwa Zahnräder, Ersatzteile für mechanische oder elektronische Systeme oder Schmuck aus Metall hergestellt werden.

Derzeit gibt es das Druck-Material für den MMM, das von verschiedenen Händlern online angeboten wird, mit fünf verschiedenen Metallen: Kupfer, Bronze, Stahl, Silber und Gold. Nutzer sollen künftig aber auch mit eigenen Mischungen experimentieren können. Die Software, die im MMM zum Einsatz kommt, ist quelloffen und stammt aus dem RepRap-Projekt. Der Baures misst 6 x 6 x 6 Zentimeter, der gesamte Prototyp ist 41 Zentimeter hoch, 18 Zentimeter breit und 30 Zentimeter tief. Das Herzstück des Druckers ist eine Arduino-Duo-Platine.

Der MMM soll über eine USB-Schnittstelle mit Windows- oder Mac-Computern verbunden werden können oder Modelle direkt von einer SD-Karte ausdrucken. Die kleinstmögliche Schichtdicke beträgt derzeit 500 Mikron, bis zum Marktstart soll dieser Wert aber 200 Mikron erreichen. Das Gerät soll in verschiedenen Versionen erhältlich sein: Als fertiges Gerät mit Software, als Bausatz oder als Ansammlung von 3D-Modellen und Anleitungen, mit denen die nötigen Teile selbst ausgedruckt werden können.

Die ersten Geräte sollen im Herbst 2014 ausgeliefert werden. Wer 1.000 US-Dollar (rund 740 Euro) bei Indiegogo investiert, erhält dann ein komplettes Gerät inklusive einer Portion Metall-Paste. Für 750 Dollar (560 Euro) gibt es einen Bausatz.